Finanzielle Freiheit durch Verkaufstraining

Der Verkauf ist für Unternehmen neben ihren guten Produkten und/oder Dienstleistungen zentral. Ihr Erfolg wird in finanziellen Zahlen gemessen. Verkauf und Vertrieb entstehen nicht von allein, gerade hochpreisige und komplexere Produkte müssen dem Kunden vermittelt werden. Damit das gelingt, benötigen die Vertriebsmitarbeiter ein Verkaufstraining.

Finanzielle Freiheit durch den Verkauf
Der Verkauf macht nicht nur das Unternehmen erfolgreich, er ist auch die Basis für die finanzielle Freiheit der Vertriebsmitarbeiter. In der Regel erhalten sie ein provisionsabhängiges Einkommen, je nach Branche und Firma können kleinere feste Bezüge hinzukommen. Das bedeutet: Ein Verkaufstraining erhöht direkt das Einkommen der Beschäftigten. Sie werden daher für entsprechende Schulungsmassnahmen sehr dankbar sein. In diesen Schulungen geht es vorrangig um das direkte Verkaufsgespräch. Dieses entscheidet über den Erfolg oder Misserfolg, damit über die Vertriebsbasis des Unternehmens, aber auch über die finanzielle Freiheit eines Verkäufers. Wenn er erfolgreich ist, kann er ein deutlich überdurchschnittliches Einkommen erzielen. Für Verkaufsgespräche gibt es klare Grundprinzipien, die in der Praxis auch angewendet werden müssen. Ohne Verkaufstraining gelingt das den wenigsten Vertriebsmitarbeitern. So legen sie allzu oft Preisangebote zu schnell vor, ohne die spezifische Kundensituation und -bedürfnisse wirklich analysiert zu haben. Das erschwert es dem Kunden, den Nutzen des Produktes zu verinnerlichen. Geschulte Verkäufer gehen wesentlich strukturierter vor. Sie führen den potenziellen Kunden gezielt bis an den Punkt, an welchem er das Produkt unbedingt haben möchte. Erst dann steigen sie in die Preisverhandlung ein. Dahinter steckt die Erkenntnis, dass der Preis nur ein Aspekt für die Kaufentscheidung ist. Noch wichtiger ist der Bedarf des Kunden, den er mit dem Kauf decken kann. Dieser Bedarf muss zielgerichtet aufgezeigt werden. Latent ist er da, doch der Kunde muss zur tiefen Überzeugung gelangen, dass es genau jetzt an der Zeit ist, mit diesem präsentierten Produkt den Bedarf zu decken. Des Weiteren sollte er das Gefühl erhalten, dass die Kaufentscheidung keinen Aufschub mehr duldet und es praktisch keine besseren Alternativen gibt. Erst dann spielt der Preis eine Rolle.

Verkaufstraining zu den Parametern eines Geschäftsabschlusses
Ein Geschäft entsteht nicht im luftleeren Raum. Der Kunde kauft nicht aus einer Laune heraus, sondern weil er das Produkt bzw. die Leistung wirklich benötigt (oder – bei Luxusprodukten – schon lange ersehnt hat) und ihm der Verkäufer diese Situation überzeugend aufzeigt. Dazu gehören bestimmte Parameter wie:

  • tiefes Bedürfnis des Käufers, das Produkt/die Leistung besitzen zu wollen
  • angemessener Zeitdruck, dieses Bedürfnis jetzt erfüllen zu müssen
  • ausreichendes Verständnis zur Funktionsweise des Produkts
  • das Gefühl, alle Alternativen hinreichend überprüft zu haben
  • Überzeugung, dass das Preis-Leistungs-Verhältnis stimmt
  • Vertrauen zum Unternehmen, der Marke und dem Verkäufer
  • solide technische Geschäftsabwicklung (Erläuterung des Vertrages, der Zahlungsmodalitäten und auch der Rücktrittsoptionen)
  • Nachbereitung des Verkaufs, um Stornos zu verhindern (abschliessende Festigung des Vertragsabschlusses)

Gute Verkäufer lassen keinen Parameter aus. Sie nehmen sich auch für die Preisverhandlung Zeit. Gute Unternehmen wiederum gewähren ihren Verkäufern genügend Verhandlungsspielraum und auch bei den Produkten einige hoch- und mittelpreisige sowie sehr günstige Alternativen, Mengenrabatte und mehr, um überhaupt eine Preisverhandlung zu ermöglichen. Wenn Sie auch ein guter Verkäufer werden wollen, können Sie zum Beispiel auf https://www.marcgalal.com/ weiterbilden.

Die finanzielle Freiheit guter Verkäufer
Gute Vertriebsmitarbeiter sind glückliche Menschen, weil sie sich täglich ihre finanzielle Freiheit erarbeiten können. Für sie verrinnen nicht zäh die Tage bis zur nächsten Gehaltsüberweisung, es ist im Gegenteil jeder Tag eine neue, spannende Herausforderung. An guten Tagen kommen sie stolz und glücklich nach Hause und kaufen sich und ihrer Familie etwas, das sie sich schon lange gewünscht haben. Natürlich ist nicht jeder Tag gleich, doch ohne kleinere Niederlagen gäbe es keine großen Siege. Je nach Branche, Qualifikation, Firma, Produkt und persönlichem Talent können gute Verkäufer monatliche Einkünfte im hohen vierstelligen bis fünfstelligen Bereich erzielen.

Was bringt ein Verkaufstraining den Firmen?
Ein Unternehmen mit einem gut aufgestellten Vertrieb kann seinen Umsatz und Gewinn sehr deutlich steigern. Einer Firma ohne guten Vertrieb droht das Scheitern. Das wäre schade, wenn sie eigentlich gute Produkte im Portfolio führt. Gut geschulte Vertriebler halten außerdem ihrem Unternehmen die Treue. Dadurch setzt sich der Erfolg zuverlässig fort.